• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Vorstandswahlen bei der CDU

Vorstand2019klein

Die CDU Brackwede kam im Clubhaus des VfL Ummeln zusammen, um einen neuen Stadtbezirksvorstand zu wählen.Vorsitzender Carsten Krumhöfner freute sich, dass viele Mitglieder den Weg nach Ummeln gefunden hatten: „Nach der letzten Veranstaltung in Quelle wollen wir nun versuchen, häufiger dezentral vor Ort in den Stadtteilen zu sein!“ Er berichtete über die vergangenen zwei Jahre der Vorstandsarbeit und bedauerte, dass trotz der Erfolge im Bund und Land, es leider in Bielefeld und Brackwede nicht gelungen sei, für die Mehrheiten zu sorgen, die es ermöglicht hätten, einen Bundes- oder Landtagsabgeordneten aus Bielefeld zu stellen. Die notwendigen Vorbereitungen für die Europawahl seien indes angelaufen. „Wir wollen Birgit Ernst ordentlich Schwung mit auf den Weg ins Europarlament geben,“ so der Vorsitzende zuversichtlich. Ebenso stimmte er die Anwesenden auf die Kommunalwahlen im Jahre 2020 ein: „Bielefeld und Brackwede werden unter Wert regiert. Wir müssen den Menschen ein klares Angebot als Alternativen zur rot-grünen Politik machen.“ Vor allem in den Bereichen Mobilität, Sicherheit und Wohnungsbau zeige sich das eklatante Versagen des Bielefelder OB´s und seiner Ratsmehrheit. „Eine einspurige Artur-Ladebeck-Str. hängt den Süden vom Rest der Stadt ab. Wir wollen keine Verbotspolitik - Angebote für den ÖPNV müssen verbessert werden.“

Im Anschluss wurde der 41-jährige Verlagsgeschäftsführer einmütig für zwei weitere Jahre in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Ihm zur Seite als stellvertretende Vorsitzende stehen weiterhin Rechtsanwalt Vincenzo Copertino (50) und Bankangestellte Ursula Varnholt (49). Neuer Schriftführer wurde Marcel Kaldek, sein Stellvertreter ist Andre Schicht. Angelika Sandow wurde als Mitgliederbeauftragte wiedergewählt. Als Beisitzer komplettieren Christian Bornemann, Karl-Uwe Eggert, Sabriye Ildan, Elisabeth Krögel, Tim Pollvogt, Manuela Schalk und Ralf Sprenkamp den Vorstand.

Nach den Wahlen gab Stadtkämmerer Rainer Kaschel einen Überblick über die Finanzlage der Stadt Bielefeld. Diese habe sich in den letzten Jahren zwar verbessert. „Wir sehen Licht am Horizont,“ so der Kämmerer. Allerdings seien die Gefahren eines Eintrübens der Wirtschaft und einer Verschlechterung des Zinsniveaus für Kredite erkennbar. Daher dürfe die Haushaltsdisziplin nicht aus den Augen verloren werden. Zudem informierte er über die Digitalisierung des Rathauses. „Bielefeld ist im Bereich E-Government mit führend in NRW,“ so Rainer Kaschel erfreut. Viele Dienste seien bereits online abwickelbar. Z.B. im Bereich der Sperrmüllabholung sei dies schon sehr weit fortgeschritten. Auch gehöre Bielefeld zu den wenigen Kommunen, die das Bezahlsystem PayPal eingeführt hätten.

ABSCHIED VON HERBERT BRASS

Nachruf Herbert Brass

Der ehemalige, langjährige Fraktionsvorsitzende der CDU in der Brackweder Bezirksvertretung, Herbert Braß, ist am Freitag nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben. Er hinterlässt zwei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. Braß war von 1988-2011 Mitglied der Bezirksvertretung, davon 21 Jahre als Fraktionsvorsitzender. 
„Wir verlieren plötzlich und unerwartet einen wahren Freund,“ so CDU-Fraktions- und Parteivorsitzender Carsten Krumhöfner betroffen. „Herbert Braß war immer objektiv und über Tellerrand hinausschauend. Er war akribisch und dachte sachlich-zielorientiert. Eine ideologische Brille war ihm ebenso fremd, wie lange politische Sonntagsreden ohne Substanz. Auch nach Herberts Ausscheiden aus der aktiven Politik vor 8 Jahren stand er mir und uns immer mit Rat und Tat zur Seite.“ Als ehemaligem Leiter des Max-Planck-Gymnasiums war Schulpolitik immer einer seiner Schwerpunkte, so hat er sich immer für den Erhalt der Brackweder Grundschulen eingesetzt. Aber auch Stadtentwicklung war eins seiner Lieblingsthemen. Auch neben der Politik engagierte sich Herbert Braß vielfältig. So war er im Ummelner Posaunenchor aktiv, führte den Bielefelder Wingolf-Bund und war lange Jahre Schatzmeister der Stadtgemeinschaft Königsberg. „Auch durch seine vielfältigen Interessen und feinsinnigen Humor war Herbert immer ein guter Gesprächspartner,“ erinnert sich Carsten Krumhöfner. „Wir werden ihn schmerzlich vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seinen Kindern und Enkeln.“ Die Trauerfeier für Herbert Braß findet am Montag, den 4.3. um 13 Uhr in der Bartholomäus-Kirche.

Die CDU trauert um Juliane Drake

 

JulianeDrake

In tiefer Trauer gibt die CDU Brackwede bekannt, dass Vorstandsmitglied Juliane Drake nach schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren verstorben ist.

„Wir danken Juliane für ihr großes Engagement und ihren selbstlosen Einsatz für die Union in den vergangenen Jahren,“ so CDU-Vorsitzender Carsten Krumhöfner betroffen. „Trotz ihrer heimtückischen Krankheit, hat sie immer versucht sich so lange es ging bei uns politisch einzubringen. Zum Schluss hatte sie die Kraft nicht mehr,“ bedauert er.

Am 9. September wurde Juliane Drake von ihrem Leid erlöst und am Freitag, den 28.09. findet in Brackwede die Trauerfeier statt.

„Unsere Gedanken sind bei Ihren Kindern und Angehörigen,“ so Krumhöfner. „Wir werden Juliane ein ehrendes Andenken bewahren.

© CDU Brackwede 2019 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND