• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Karl-Uwe Eggert verlässt die BZV Brackwede

karl uwe eggert 2Der Kaufmann und CDU-Politiker Karl-Uwe Eggert ist nicht mehr Mitglied der Bezirksvertretung (BZV) Brackwede. Bei deren jüngster Sitzung am Donnerstagabend teilte stellvertretender Bezirksbürgermeister Peter Diekmann mit, Eggert habe sich auf eigenen Wunsch aus dieser Verantwortung zurückgezogen.

Diekmann lobte Eggert als Mann »mit persönlicher Note«, der immer um Ordnung und Sauberkeit in Brackwede bemüht sei, sich besonders für die Belange der Bürger und Kaufleute entlang der Hauptstraße einsetze. Als Chef der Werbe- und Interessengemeinschaft habe er sich nun für dieses Aufgabenfeld entschieden. Zum Dank für zuletzt neun Jahre Mitgliedschaft überreichte Diekmann dem scheidenden Parteikollegen eine Urkunde und eine Medaille der Stadt Bielefeld.

Der bald 67-jährige Karl-Uwe Eggert sieht nach eigenen Angaben keine echte Perspektive mehr in der BZV, zumal er als Chef der Werbe- und Interessengemeinschaft in allen wichtigen Fragen zur Neugestaltung der Brackweder Hauptstraße befangen sei. Außerdem mache er in dem Gremium gerne Platz für jüngeren Nachwuchs.

Seinen Sitz hat der gelernte Großhandelskaufmann und Betriebswirt Ralf Sprenkamp übernommen. Der 52-jährige Brackweder ist ein alter Bekannter in der Runde: Er saß schon von 1996 bis 2004 und von 2009 bis 2014 für die CDU in der BZV Brackwede.

Quelle: Westfalen Blatt

© CDU Brackwede 2018 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND